Guardiola reagiert auf Rooney-Spruch: “Er kann jederzeit kommen”

ManCity-Trainer schwärmt von ManUnited-Legende 24.02.2024

Guardiola reagiert auf Rooney-Spruch: “Er kann jederzeit kommen”

1:02Wayne Rooney hatte kürzlich gesagt, dass er von seinem Haus zu Pep Guardiola laufen würde, um mit ihm zu arbeiten. Manchester Citys Trainer reagierte wie gewohnt – mit einer Lobeshymne.

Guardiola reagiert auf Rooney-Spruch: “Er kann jederzeit kommen”

ManCity-Trainer schwärmt von ManUnited-Legende 24.02.2024

Guardiola reagiert auf Rooney-Spruch: “Er kann jederzeit kommen”

1:02Wayne Rooney hatte kürzlich gesagt, dass er von seinem Haus zu Pep Guardiola laufen würde, um mit ihm zu arbeiten. Manchester Citys Trainer reagierte wie gewohnt – mit einer Lobeshymne.

Exclusive: Arteta hails ‘lighthouse’ Rice who offers ‘clarity and guidance’ at Arsenal

TNT Sports presents the premium live sports rights previously carried by BT Sport including the Premier League, UEFA Champions League, UEFA Europa League, UEFA Conference League, Gallagher Premiership Rugby, Investec Champions Cup, EPCR Challenge Cup, MotoGP, Cricket, UFC, Boxing and WWE. The streaming home for TNT Sports in the UK is discovery+, where fans can enjoy a subscription that includes TNT Sports, Eurosport and entertainment in one destination. You can also watch TNT Sports through BT, EE, Sky, and Virgin Media

Haaland füllt seine Stempelkarte – wie sonst nur Kane

Nach einer für ihn schwierigen Woche hat sich Erling Haaland auf dem Platz zurückgemeldet. Mit einem Meilenstein, den so zuvor nur ein anderer Spieler erreicht hat.

Weiß genau, wo das Tor steht: Erling Haaland.

Weiß genau, wo das Tor steht: Erling Haaland.

IMAGO/News Images

Montag, 5. Februar 2024. Erling Haaland feiert im Auswärtsspiel beim FC Brentford nach wochenlanger Verletzungspause sein Startelf-Comeback, hält schließlich bis zur 86. Minute durch. Nicht lange genug, um beim 3:1-Sieg Manchester Citys gegen die Bees ein Tor zu schießen. Schon wieder nicht.

Der 23 Jahre alte Norweger hatte gleich in seiner ersten Saison in der Premier League schier unzählige Torrekorde gebrochen, besonders den für die meisten Treffer in einer einzigen Liga-Spielzeit – 36. Mit aktuell 17 Saisontoren führt Haaland die Torschützenliste erneut an, weil er nahezu gegen jeden Gegner trifft. Wortwörtlich.

Gegen 20 der 21 Premier-League-Mannschaften, die dem Goalgetter in seiner noch relativ kurzen Zeit auf der Insel bisher vor die Flinte gelaufen waren, war er schon mindestens einmal erfolgreich. Nur gegen den FC Brentford nicht. Am vergangenen Dienstagabend, während andere Mannschaften in der Champions League spielten, hat sich das geändert.

Gerade einmal 15 Tage nach dem vorangegangenen Kräftemessen mit Brentford – das Duell beider Mannschaften in Manchester vom 18. Spieltag war verschoben worden – machte Haaland seine Stempelkarte voll. Beim 1:0-Heimsieg, der City weiterhin mitten im Titelrennen hält, schoss der Linksfuß mit langem Anlauf das einzige Tor. 21 von 21.

Guardiola richtet sich an Haaland-Kritiker

“Wenn ich mir einen Spieler aussuchen dürfte, der für mich alleine aufs Tor zuläuft, dann zweifelsohne ihn”, lobte Trainer Pep Guardiola seinen Torgaranten hinterher und mahnte die anwesende Journalistenschar, diesen lieber nicht mehr zu kritisieren. Weil solche Spieler, nachdem Haaland zuletzt mehrmals fahrig gegen Chelsea und in der Königsklasse gegen Kopenhagen nicht getroffen hatte, einen immer zum Schweigen bringen würden.

Reden muss man nun über die nächste beeindruckende Leistung des Weltklasse-Stürmers, der in der vergangenen Woche die Nachricht vom Tod seiner Großmutter erhalten hatte. Außer ihm gibt es nur einen anderen – ehemaligen – Premier-League-Stürmer, der auf mehr als 20 verschiedene Mannschaften getroffen ist und gegen jede einzelne getroffen hat: Harry Kane (32 von 32).

Guardiola to Haaland critics: ‘He will shut your mouth’

TNT Sports presents the premium live sports rights previously carried by BT Sport including the Premier League, UEFA Champions League, UEFA Europa League, UEFA Conference League, Gallagher Premiership Rugby, Investec Champions Cup, EPCR Challenge Cup, MotoGP, Cricket, UFC, Boxing and WWE. The streaming home for TNT Sports in the UK is discovery+, where fans can enjoy a subscription that includes TNT Sports, Eurosport and entertainment in one destination. You can also watch TNT Sports through BT, EE, Sky, and Virgin Media.

Guardiolas späte Entschuldigung bei Phillips: “Es tut mir so leid”

Mit mehr als einem Jahr Verspätung hat sich Pep Guardiola bei Kalvin Phillips entschuldigt, dessen Übergewicht er öffentlich gemacht hatte. Phillips kann warme Worte gerade gut gebrauchen.

Wurden bislang nicht wirklich warm miteinander: Kalvin Phillips (li.) und Pep Guardiola.

Wurden bislang nicht wirklich warm miteinander: Kalvin Phillips (li.) und Pep Guardiola.

IMAGO/PA Images

An diesem Dienstag (20.30 Uhr, LIVE! bei kicker) geht es für Manchester City im Nachholspiel gegen den FC Brentford darum, Premier-League-Spitzenreiter FC Liverpool in Sichtweite zu halten. Auf Pep Guardiolas Vorab-Pressekonferenz stand aber plötzlich etwas anderes im Mittelpunkt: ein Satz, den der Trainer kurz vor Weihnachten 2022 über einen Spieler gesagt hatte, der inzwischen gar nicht mehr bei ManCity spielt.

Damals hatte Guardiola öffentlich erklärt, dass Kalvin Phillips, der sich nach seinem 49-Millionen-Euro-Wechsel von Leeds wenige Monate zuvor ohnehin schon schwertat beim neuen Klub, mit Übergewicht von der WM 2022 zurückgekehrt war. Erst im Januar hatte der inzwischen 28-Jährige in einem Guardian-Interview eingeräumt, dass die Worte sein “Selbstvertrauen und Gefühl bei City stark belastet” hätten, ebenso wie seine Familie, “besonders meine Mutter”.

Mit mehr als einem Jahr Verspätung zeigte sich Guardiola nun reumütig. “Es tut mir so leid”, erklärte der Katalane am Montag mehrmals. “Ich entschuldige mich bei ihm.” Sich “einmal in acht Jahren” entschuldigen zu müssen, sei “nicht schlecht”, fand er. Er rede eigentlich immer zuerst mit den Spielern, bevor er sich gegenüber Medienvertretern äußere.

“Wassereinlagerungen und so”

Phillips, der nach eigener Aussage nie mehr mit Guardiola über das Thema gesprochen hat, hatte später verraten, mit 1,5 Kilogramm Übergewicht nach Manchester zurückgekehrt zu sein, gleichzeitig aber von einem “Missverständnis” gesprochen. Er sei für einige Tage nach New York gereist. “Ich habe gefrühstückt, zu Mittag gegessen, zu Abend gegessen und bin gelandet. Und dann ging es direkt zum Fußball”, sagte er im vergangenen Sommer der Daily Mail. “Ich hatte einen ganzen Tag lang gegessen. Während eines Fluges gibt es Wassereinlagerungen und so.” Offenbar hatte es Unklarheiten darüber gegeben, wann ihn ManCity zurückerwartete.

Einen Weg in Guardiolas Mannschaft fand Phillips seitdem nicht mehr, sodass er sich ungeachtet seines Vertrags bis 2028 in diesem Winter zu West Ham ausleihen ließ. Sein Start dort: zwei schwere Patzer, eine 0:6-Heimniederlage gegen Arsenal und zuletzt eine Gelb-Rote Karte beim 0:2 in Nottingham am Samstag. Ob ihm Guardiolas Entschuldigung so spät noch weiterhilft, bleibt zwar zweifelhaft – warme Worte aber kann er gerade ganz gut gebrauchen.

Guardiolas späte Entschuldigung bei Phillips: “Es tut mir so leid”

Mit mehr als einem Jahr Verspätung hat sich Pep Guardiola bei Kalvin Phillips entschuldigt, dessen Übergewicht er öffentlich gemacht hatte. Phillips kann warme Worte gerade gut gebrauchen.

Wurden bislang nicht wirklich warm miteinander: Kalvin Phillips (li.) und Pep Guardiola.

Wurden bislang nicht wirklich warm miteinander: Kalvin Phillips (li.) und Pep Guardiola.

IMAGO/PA Images

An diesem Dienstag (20.30 Uhr, LIVE! bei kicker) geht es für Manchester City im Nachholspiel gegen den FC Brentford darum, Premier-League-Spitzenreiter FC Liverpool in Sichtweite zu halten. Auf Pep Guardiolas Vorab-Pressekonferenz stand aber plötzlich etwas anderes im Mittelpunkt: ein Satz, den der Trainer kurz vor Weihnachten 2022 über einen Spieler gesagt hatte, der inzwischen gar nicht mehr bei ManCity spielt.

Damals hatte Guardiola öffentlich erklärt, dass Kalvin Phillips, der sich nach seinem 49-Millionen-Euro-Wechsel von Leeds wenige Monate zuvor ohnehin schon schwertat beim neuen Klub, mit Übergewicht von der WM 2022 zurückgekehrt war. Erst im Januar hatte der inzwischen 28-Jährige in einem Guardian-Interview eingeräumt, dass die Worte sein “Selbstvertrauen und Gefühl bei City stark belastet” hätten, ebenso wie seine Familie, “besonders meine Mutter”.

Mit mehr als einem Jahr Verspätung zeigte sich Guardiola nun reumütig. “Es tut mir so leid”, erklärte der Katalane am Montag mehrmals. “Ich entschuldige mich bei ihm.” Sich “einmal in acht Jahren” entschuldigen zu müssen, sei “nicht schlecht”, fand er. Er rede eigentlich immer zuerst mit den Spielern, bevor er sich gegenüber Medienvertretern äußere.

“Wassereinlagerungen und so”

Phillips, der nach eigener Aussage nie mehr mit Guardiola über das Thema gesprochen hat, hatte später verraten, mit 1,5 Kilogramm Übergewicht nach Manchester zurückgekehrt zu sein, gleichzeitig aber von einem “Missverständnis” gesprochen. Er sei für einige Tage nach New York gereist. “Ich habe gefrühstückt, zu Mittag gegessen, zu Abend gegessen und bin gelandet. Und dann ging es direkt zum Fußball”, sagte er im vergangenen Sommer der Daily Mail. “Ich hatte einen ganzen Tag lang gegessen. Während eines Fluges gibt es Wassereinlagerungen und so.” Offenbar hatte es Unklarheiten darüber gegeben, wann ihn ManCity zurückerwartete.

Einen Weg in Guardiolas Mannschaft fand Phillips seitdem nicht mehr, sodass er sich ungeachtet seines Vertrags bis 2028 in diesem Winter zu West Ham ausleihen ließ. Sein Start dort: zwei schwere Patzer, eine 0:6-Heimniederlage gegen Arsenal und zuletzt eine Gelb-Rote Karte beim 0:2 in Nottingham am Samstag. Ob ihm Guardiolas Entschuldigung so spät noch weiterhilft, bleibt zwar zweifelhaft – warme Worte aber kann er gerade ganz gut gebrauchen.

Guardiola scherzt über Mbappé: “Er hat eine Zukunft”

Treffen zwischen ManCity und Mbappé-Seite? 19.02.2024

Guardiola scherzt über Mbappé: “Er hat eine Zukunft”

0:41Manchester City trifft am Dienstag im Nachholspiel auf den FC Brentford. Auf der Pressekonferenz vor der Partie wurde City-Trainer Pep Guardiola zum Titelrennen und Kylian Mbappé befragt, mit dem angeblich Gespräche geführt worden.

Ineffizientestes Spiel im ManCity-Trikot: Haaland “ist ein Mensch”

Ungewohnt abschlussschwach zeigte sich Erling Haaland (23) am Samstagabend. Seinen Frust ließ der Stürmer kurz nach dem Schlusspfiff an der Kamera aus.

War frustriert nach seinen zahllose vergebenen Chancen: Erling Haaland.

War frustriert nach seinen zahllose vergebenen Chancen: Erling Haaland.

IMAGO/PA Images

Dass Erling Haaland nach Partien häufig im Mittelpunkt steht, ist nicht Außergewöhnliches – dennoch war es am Samstagabend nach dem 1:1 seines Manchester Citys gegen Chelsea eben anders als üblich: Denn der Norweger sorgte nicht mit Toren für Schlagzeilen, sondern vielmehr mit vergebenen Chancen.

Trotz seiner neun Torschüsse und einem Expected-Goals-Wert von 1,71 drehte der 23-Jährige nicht zum Jubeln ab – Tiefstwert in seiner Zeit bei den Skyblues. “Wir schaffen die Chancen, er hatte die Chancen und im nächsten Spiel wird er ein Tor schießen. Das ist Fußball, er ist ein Mensch”, stärkte Pep Guardiola seinem Schützling auf der Pressekonferenz den Rücken.

Haaland vergibt drei Großchancen

Vor allem drei Abschlüsse dürften Haaland noch nach der Partie verfolgt haben: Zum einen seine beide Kopfballchancen in der zwölften sowie 78. Minute, wo er zweimal aus rund fünf Metern unbedrängt übers Tor köpfte und zum anderen ein Volleyschuss kurz nach der Pause (51. Minute). Seine Frustration über seinen ungewohnte Chancenwucher verdeutlichte sich wenige Sekunden nach dem Schlusspfiff: Als eine Kamera auf ihn zu kam, schlug er diese mit der rechten Hand weg.

Ich bin nicht der Richtige, um dem Stürmer Ratschläge zu erteilen.

Pep Guardiola

Guardiola, der Haaland für die Aktion nach dem Schlusspfiff keinen Vorwurf machte, wird mit dem Angreifer sicherlich über die vergebenen Möglichkeiten sprechen, Tipps gebe der Trainer ihm aber nicht. “Ich war ein Fußballspieler und habe 11 Jahre lang gespielt und 11 Tore geschossen. Ein Tor pro Saison. Das ist meine Statistik”, so der 53-Jährige und fuhr fort: “Ich bin also nicht der Richtige, um dem Stürmer Ratschläge zu erteilen und zu sagen, was er zu tun hat.”

Viel Zeit zum Trübsal blasen bleibt Haaland nicht, weil schon am Dienstag das Nachholspiel gegen Brentford ansteht (20.30 Uhr). Mit einem Erfolg können die Citizens zumindest Platz zwei von Arsenal wiederholen und den Abstand auf Liverpool auf einen Punkt verkürzen. Nicht auszuschließen, dass Haaland daran großen Anteil hat und erneut für Schlagzeilen sorgt – dann aber wieder für positive.

Pochettino hails Chelsea ‘fantastic’ performance, Guardiola pleased with ‘incredible’ second-half

TNT Sports presents the premium live sports rights previously carried by BT Sport including the Premier League, UEFA Champions League, UEFA Europa League, UEFA Conference League, Gallagher Premiership Rugby, Investec Champions Cup, EPCR Challenge Cup, MotoGP, Cricket, UFC, Boxing and WWE. The streaming home for TNT Sports in the UK is discovery+, where fans can enjoy a subscription that includes TNT Sports, Eurosport and entertainment in one destination. You can also watch TNT Sports through BT, EE, Sky, and Virgin Media