Nations-League-Endrunde: Italien bangt um Immobile

Europameister Italien bangt vor den entscheidenden Spielen in der Nations League um Ciro Immobile.

Ausgebremst: Ciro Immobile.

Ausgebremst: Ciro Immobile.

imago images/Insidefoto

Wie Immobiles Verein Lazio Rom am Samstag mitteilte, muss der Stürmer eine Verletzung am rechten Oberschenkel behandeln lassen. Der ehemalige Dortmunder hatte die Blessur laut Vereinsmitteilung am Donnerstag in der Europa-League-Partie gegen Lokomotive Moskau (2:0) erlitten.

“Er hat sich sofort den notwendigen Untersuchungen und Behandlungen unterzogen. In den kommenden Tagen wird eine klinische Nachuntersuchung durchgeführt, um festzulegen, wann er das Training wieder aufnehmen kann”, hieß es in der Mitteilung.

Die italienische Nationalmannschaft trifft im Halbfinale der Nations League am Mittwoch (20.45 Uhr/DAZN) auf Spanien. Das Finale und das Spiel um Platz drei sind für den 10. Oktober angesetzt. Das zweite Halbfinale bestreiten Belgien und Frankreich am Donnerstag.

Lesen Sie auch: TV, Modus, WM-Quali: So funktioniert das Final Four der Nations League

Abschlussranking: So klar gewann Lewandowski seinen ersten Goldenen Schuh

Robert Lewandowski hat 2021 erstmals den Golden Shoe als bester Torjäger Europas gewonnen. Zwei ehemalige Seriensieger ließ der Weltfußballer vom FC Bayern klar hinter sich.

Tor Nummer 41, erster Sieg beim Golden Shoe: Bayern-Torjäger Robert Lewandowski.

Tor Nummer 41, erster Sieg beim Golden Shoe: Bayern-Torjäger Robert Lewandowski.

imago images

Seit Ende Mai steht der Sieger des Golden Shoe 2021 fest: Robert Lewandowski. Im von der European Sports Media (ESM) erstellten Ranking untermauerte der Stürmer des FC Bayern mit seinem 41. Tor – gleichzeitig neuer Bundesliga-Rekord – beim abschließenden 5:2 gegen den FC Augsburg seine internationale Spitzenstellung.

82 Punkte sammelte der Pole mit seiner Torausbeute und holte damit erstmals den europäischen Torjäger-Award. Er folgt auf Ciro Immobile (Lazio Rom), der letztes Jahr noch knapp vor “Lewy” gelegen hatte und diesmal auf 20 Tore für Lazio Rom kam (Platz 17). 

Mit Lewandowski konnten nicht einmal Lionel Messi, der sich bereits sechsmal den Golden Shoe gesichert hat, und Cristiano Ronaldo, der viermal triumphierte, Schritt halten. Beide komplettieren das Podium, beide aber mit klarem Abstand zu Lewandowski. Messi wurde mit 30 Toren und damit 60 Punkten Zweiter vor CR7, der seine letzte Saison für Juventus Turin mit 29 Treffern beendete.

Dahinter folgen schon zwei weitere Bundesliga-Profis: André Silva – damals noch Frankfurter, nun Leipziger – erzielte am 34. Spieltag beim 3:1 gegen Freiburg seinen 28. Treffer (56 Punkte). Erling Haaland traf zum Abschluss doppelt beim Dortmunder 3:1 gegen Leverkusen und teilt sich so mit 27 Toren (54 Punkte) Rang 5 mit Kylian Mbappé von Paris St. Germain.

Von den Spielern aus den skandinavischen Ligen, die im Golden-Shoe-Ranking in seinen Anfangsstadien immer ganz oben zu finden sind, hielt sich Kasper Junker vom norwegischen Meister FK Bodö/Glimt (27 Tore, 40,5 Punkte) am besten – Rang 16. Noch vor den Bundesliga-Profis Wout Weghorst vom VfL Wolfsburg und Andrej Kramaric von der TSG Hoffenheim (20 Tore, 40 Punkte), die aber mit Platz 17 noch in den Top-20 zu finden sind.

Golden Shoe

Rang Spieler Verein (Land) Tore Liga-Faktor Wert
1 Robert Lewandowski Bayern München (GER) 41 2 82
2 Lionel Messi FC Barcelona (ESP) 30 2 60
3 Cristiano Ronaldo Juventus Turin (ITA) 29 2 58
4 André Silva Eintracht Frankfurt (GER) 28 2 56
5 Kylian Mbappé Paris St. Germain (FRA) 27 2 54
Erling Haaland Borussia Dortmund (GER) 27 2 54
7 Romelu Lukaku Inter Mailand (ITA) 24 2 48
8 Gerard FC Villarreal (ESP) 23 2 46
Harry Kane Tottenham Hotspur (ENG) 23 2 46
Karim Benzema Real Madrid (ESP) 23 2 46
11 Luis Muriel Atalanta Bergamo (ITA) 22 2 44
Mohamed Salah FC Liverpool (ENG) 22 2 44
13 Paul Onuachu KRC Genk (BEL) 29 1.5 43.5
14 Dusan Vlahovic AC Florenz (ITA) 21 2 42
Luis Suarez Atletico Madrid (ESP) 21 2 42
16 Kasper Junker FK Bodö/Glimt (NOR) 27 1.5 40.5
17 Wout Weghorst VfL Wolfsburg (GER) 20 2 40
Simy FC Crotone (ITA) 20 2 40
Memphis Depay Olympique Lyon (FRA) 20 2 40
Wissam Ben Yedder AS Monaco (FRA) 20 2 40
Ciro Immobile Lazio Rom (ITA) 20 2 40
Andrej Kramaric TSG Hoffenheim (GER) 20 2 40
23 Giorgos Giakoumis VVV-Venlo (NED) 26 1.5 39
24 Lorenzo Insigne SSC Neapel (ITA) 19 2 38
25 Amahl Pellegrino Kristiansund BK (NOR) 25 1.5 37.5
Milan Makaric Radnik Surdulica (SRB) 25 1.5 37.5
27 Youssef En-Nesyri FC Sevilla (ESP) 18 2 36
Bruno Fernandes Manchester United (ENG) 18 2 36
29 Pedro Goncalves Sporting (POR) 23 1.5 34.5
30 Heung-Min Son Tottenham Hotspur (ENG) 17 2 34
Lautaro Martinez Inter Mailand (ITA) 17 2 34
Alexander Isak Real Sociedad San Sebastian (ESP) 17 2 34
Patrick Bamford Leeds United (ENG) 17 2 34
34 Aaron Boupenza Hatayspor Kulübü (TR) 22 1.5 33
Ramon Mierez NK Osijek (HRV) 22 1.5 33
Haris Seferovic Benfica (POR) 22 1.5 33
37 Kevin Volland AS Monaco (FRA) 16 2 32
Joao Pedro Cagliari Calcio (ITA) 16 2 32
Dominic Calvert-Lewin FC Everton (ENG) 16 2 32
Domenico Berardi US Sassuolo (ITA) 16 2 32
Sasa Kalajdzic VfB Stuttgart (GER) 16 2 32
Ludovic Ajorque Racing Straßburg (FRA) 16 2 32
Gaetan Laborde Montpellier HSC (FRA) 16 2 32
Burak Yilmaz OSC Lille (FRA) 16 2 32
Zachary Hadji CS Fola Esch (LUX) 32 1 32
46 Thomas Henry Oud-Heverlee Leuven (BEL) 21 1.5 31.5
47 Patson Daka Red Bull Salzburg (AUS) 20 1.5 30
Zlatan Ibrahimovic AC Mailand (ITA) 15 2 30
Gianni Bruno SV Zulte Waregem (BEL) 20 1.5 30
Duvan Zapata Atalanta Bergamo (ITA) 15 2 30
Artyom Dzyuba Zenit St. Petersburg (RUS) 20 1.5 30
Andy Delort Montpellier HSC (FRA) 15 2 30
Jamie Vardy Leicester City (ENG) 15 2 30
54 Philip Zinckernagel FK Bodö/Glimt (NOR) 19 1.5 28.5
Youssef El-Arabi Olympiakos Piräus (GRE) 19 1.5 28.5
Sardar Azmoun Zenit St. Petersburg (RUS) 19 1.5 28.5
Cyle Larin Besiktas (TR) 19 1.5 28.5
Jean-Pierre Nsame Young Boys Bern (SWI) 19 1.5 28.5
Mame Biram Diouf Hatayspor Kulübü (TR) 19 1.5 28.5
Donyell Malen PSV Eindhoven (NLD) 19 1.5 28.5
61 Boulaye Dia Stade Reims (FRA) 14 2 28
Terem Moffi FC Lorient (FRA) 14 2 28
José Luis Morales UD Levante (ESP) 14 2 28
Ollie Watkins Aston Villa (ENG) 14 2 28
Lars Stindl Borussia Mönchengladbach (GER) 14 2 28
Karl Toko Ekambi Olympique Lyon (FRA) 14 2 28
Frank Castaneda Sheriff Tiraspol (MDA) 28 1 28
Iago Aspas Celta Vigo (ESP) 14 2 28
69 Christoffer Nyman IFK Norrköping (SWE) 18 1.5 27
Takumo Asano Partizan Belgrad (SRB) 18 1.5 27
Arthur Cabral FC Basel (SUI) 18 1.5 27
Steven Berghuis Feyenoord Rotterdam (NED) 18 1.5 27
Milan Bojovic FK Mladost (SRB) 18 1.5 27
Nenad Lukic TSC Backa Topola (SRB) 18 1.5 27

Die Tore von Spielern aus Ligen in den Top 5 der UEFA-5-Jahreswertung werden mit dem Faktor 2, Tore von Spielen aus Ligen auf den Plätzen 6 bis 22 mit dem Faktor 1,5 multipliziert. Alle anderen Spieler erhalten für ihre Tore keinen Bonus. Tore aus Play-off-Spielen einer Liga zählen nicht.

Auch für die kicker-User gilt: Lewandowski, wer sonst!

Das Votum der kicker-User ist eindeutig: Robert Lewandowski ist der beste Stürmer der fünf europäischen Top-Ligen.

Ausnahmestürmer - auch für die kicker-User: Robert Lewandowski und Erling Haaland.

Ausnahmestürmer – auch für die kicker-User: Robert Lewandowski und Erling Haaland.

imago images/Sven Simon

Fast die Hälfte stimmt für “Lewy”

In einer Blitzumfrage kurz vor dem Start der Champions League wollte der kicker wissen, wer denn der beste Angreifer der Bundesliga, der Premier League, der Serie A, von La Liga und der Ligue 1 ihrer Meinung nach ist. 46.395 kicker-User wählten schließlich aus den 16 Top-Stürmer aus – und fast die Hälfte davon entschied sich für den Namen Robert Lewandowski.

Der 33-jährige Bayern-Goalgetter sammelte exakt 46,78 Prozent der Stimmen ein – kein Wunder bei der Treffsicherheit in der Liga. 41 Tore waren es in der vergangenen Saison, als der polnische Nationalspieler den Jahrhundert-Rekord von Gerd Müller (1971/72 – 40 Tore) ablöste. Und in dieser Spielzeit steht “Lewy” auch schon wieder bei sechs Treffern in erst vier Partien. Seine Quote in der Champions League ist ebenfalls fabelhaft, Lewandowski traf in 96 Einsätzen in der Königsklasse schon 73-mal.

Haaland: Seine Bilanzen lassen selbst Lewandowski und CR7 alt aussehen

Übertrumpft wird diese Kaltschnäuzigkeit eigentlich vom Dortmunder Erling Haaland, den immerhin 27,58 Prozent der kicker-User als nächstbesten Angreifer in Europas Top-Ligen erachten. Der Norweger absolvierte am Samstag in Leverkusen sein 47. Bundesliga-Spiel für Borussia Dortmund und hat mit seinem Doppelpack dort nun schon 45-mal ins Schwarze getroffen – atemberaubend. In der Champions League hat der 21-Jährige bislang 16 Partien absolviert und dabei 20 Tore erzielt – diese frühe Abgebrühtheit hat es in der Königsklasse noch nie gegeben – die Tormaschine Cristiano Ronaldo stand nach seinen ersten 16 CL-Partien noch ohne jedes Erfolgserlebnis da.

160 Champions-League-Spiele später sehen die kicker-User den Portugiesen als drittbesten Stürmer (8,48 Prozent), der kurz vor Transferschluss zu ManUnited zurückkehrte.

Nach dem Bundesliga-Duo und CR7 sehen die kicker-User Kylian Mbappé als viertbesten Stürmer an – mit 5,27 Prozent liegt der PSG-Star klar vor Chelsea-Angreifer Romelu Lukaku (3,78 Prozent) und seinem neuen PSG-Teamkollegen Lionel Messi (3,45).

Umfrage: Wer ist der beste Stürmer in Europas Top-Ligen

Spieler Prozent (Stimmen)
Robert Lewandowski 46,78%
Erling Haaland 27,59%
Cristiano Ronaldo 8,47%
Kylian Mbappé 5,28%
Romelu Lukaku 3,78%
Lionel Messi 3,44%
Zlatan Ibrahimovic 1,50%
Mo Salah 0,77%
Karim Benzema 0,72%
Memphis Depay 0,43%
Harry Kane 0,39%
Ciro Immobile 0,32%
Alvaro Morata 0,17%
Luis Suarez 0,15%
Neymar 0,13%
Antoine Griezmann 0,10%


Das kicker-Sonderheft zur Champions League

Das kicker-Sonderheft zur Champions League.
kicker

Das Champions-League-Sonderheft zur Vorbereitung auf die Europacup-Saison 2021/22 ist da. Jetzt hier bestellen!