Copa America gastiert 2024 mit 16 Nationen in den USA

Zwei Jahre vor der Mega-WM 2026 richten die USA die südamerikanische Kontinentalmeisterschaft Copa America aus.

Tritt 2024 in den USA als Copa-Titelverteidiger an: Argentinien.

Tritt 2024 in den USA als Copa-Titelverteidiger an: Argentinien.

imago images/MB Media Solutions

An dem Turnier im Sommer 2024 werden die zehn Nationalverbände der CONMEBOL-Region in Südamerika um den aktuellen Titelträger Argentinien (2021 im Maracana 1:0-Finalsieger gegen Brasilien) sowie als Gäste sechs Verbände des Kontinentalverbands CONCACAF teilnehmen, wie beide Organisationen am Freitag mitteilten.

In der CONCACAF sind die Verbände aus Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik organisiert. Im Sommer 2026 richten die USA gemeinsam mit Mexiko und Kanada die Weltmeisterschaft dann erstmals mit 48 Mannschaften aus.

Kooperation auch für den Frauenfußball

Die beiden amerikanischen Kontinentalverbände vereinbarten zudem eine tiefgreifende Kooperation, die auch den Frauenfußball umfasst: 2024 sollen die vier besten CONMEBOL-Auswahlteams am CONCACAF-Gold-Cup mit zwölf Nationalverbänden teilnehmen.