Thomas Delaney verletzte sich am Montagabend in Dublin


Bose umgeknickt: Thomas Delaney verletzte sich am Montagabend in Dublin.

imago images


Bei der finalen Quali-Partie am Montagabend in Dublin, bei der die Danen wie die Iren noch um ein EM-Ticket in der Gruppe D kampften, knickte Delaney bereits in der achten Minute ubel um, als er Alan Browne auf der Aussenbahn vom Ball trennte.


Der 28-jahrige Mittelfeldspieler des BVB blieb mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen, wurde am rechten Sprunggelenk behandelt und verliess von zwei Betreuern gestutzt den Rasen. Danach unternahm er noch einen kurzen Jogging-Versuch an der Seitenlinie, dann war klar: Er kann nicht weitermachen und muss ausgewechselt werden.


Gespannt wird man jetzt auch in Dortmund eine erste Diagnose abwarten. Die Elf von Trainer Lucien Favre empfangt am Freitagabend (20.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) Bundesliga-Schlusslicht SC Paderborn.


Delaney, im Sommer 2018 von Werder Bremen zum BVB gewechselt, stand in dieser Saison in Liga und Champions League insgesamt neunmal in der Startelf. In den jungsten drei Spielen gegen Wolfsburg (3:0), Inter Mailand (3:2) und in Munchen (0:4) sass er allerdings jeweils 90 Minuten auf der Bank.