Furth gewann am Freitagabend (18.10.2019) gegen Dresden 2:0 (2:0) und kletterte in der Tabelle zumindest vorlaufig ins obere Drittel. Dynamo muss nach der funften Niederlage im zehnten Spiel weiter die Abstiegszone im Auge behalten.

Video-Assistent revidiert Abseits-Entscheidung

Nach zuletzt drei sieg- und torlosen Spielen durften die Further dagegen jubeln. Daniel Keita-Ruel hatte in der 8. Minute getroffen, doch der Schiedsrichter-Assistent zeigte eine Abseitsstellung des Sturmers an. Der Video-Assistent revidierte die Entscheidung zu Recht – 1:0 fur Furth.

Beim zweiten Treffer des 30-Jahrigen gab es keine Diskussionen, in der 38. Minute traf Keita-Ruel zum 2:0. Auch nach dem Wechsel kam das Team von Trainer Stefan Leitl nicht in Bedrangnis, auch weil die Gaste aus Sachsen zu harmlos agierten.

Dresden nun gegen Bielefeld, Furth in Osnabruck

Am kommenden Sonntag tritt die SpVgg Greuther Furth beim VfL Osnabruck an (27.10.2019, 13:30 Uhr). Die Dresdner empfangen tags zuvor zu Hause Arminia Bielefeld (13 Uhr).