Nagelsmanns Baumgart-Vergleich: “Ich habe auch immer Aussagen rausgehauen”

Nagelsmanns Baumgart-Vergleich: “Ich habe auch immer Aussagen rausgehauen”

Julian Nagelsmann freut sich auf das Wiedersehen mit Steffen Baumgart am Samstag – und auf einen mutigen 1. FC Köln.

Julian Nagelsmann gefällt die offensive Herangehensweise seines Kollegen Steffen Baumgart.

Julian Nagelsmann gefällt die offensive Herangehensweise seines Kollegen Steffen Baumgart.

imago images/kolbert-press

Wie anders dieser 1. FC Köln als der 1. FC Köln der letzten Saison ist, erfuhr Julian Nagelsmann Ende August binnen weniger Sekunden. Aus einem 0:2-Rückstand in der Allianz-Arena hatte die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart ein 2:2 gemacht und am Ende zwar verloren, aber “einfach ein geiles Spiel” (Baumgart) absolviert.

Fünf Monate später empfängt der FC die Münchner am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker) in Köln, und Baumgart sieht “eine Chance”, den Rekordmeister zu bezwingen.

Julian Nagelsmann gefällt diese offensive Herangehensweise seines Kollegen. “Die Aussagen haben mich sehr an mich selbst erinnert, als ich noch andere Klubs trainiert habe”, erklärte er am Freitag. “Gerade bei meinem ersten Profiklub (Hoffenheim, d. Red.) habe ich auch immer so forsche Aussagen rausgehauen vor den Spielen. Ich glaube, das musst du auch, um dann tatsächlich eine Chance zu haben. Du willst in der Kabine einen Glauben entwickeln.”

“Er hat seine Linie und zieht sie durch, das finde ich extrem cool”

Steffen Baumgart ist das in Köln offensichtlich gelungen, den FC trennen mittlerweile nur noch zwei Zähler von einem Champions-League-Platz. “Er hat seine Linie und zieht sie durch, das finde ich extrem cool”, lobte Nagelsmann. “Er war schon immer ein Trainer, der eine Mannschaft auf dem Platz sehen möchte, die mit dem nötigen Mut und auch dem nötigen Risiko Fußball spielt. Er ist, glaube ich, einer, dem es wichtig ist, dass man auch mal einen Fehler macht, wenn man sich was traut. Das schätze ich.”

Dass der FC Bayern trotz des guten Kölner Laufs (drei Siege in Folge) und der eigenen, nach wie vor nicht einfachen Personallage der Favorit sein wird, ist auch Nagelsmann klar, “dass wir gewinnen sollten und gewinnen möchten, ist auch klar. Gleiches gilt für Köln, auch die möchten gewinnen. Das finde ich gut, das verspricht im Normalfall immer mehr, was das Fußballspiel angeht, als wenn ein Trainer sich hinstellt und nur die Null halten will oder aufs Torverhältnis schaut oder was auch immer.”

In jedem Fall freut sich Nagelsmann auf das Spiel und darauf, Baumgart wiederzusehen. “Da gibt es nur die größten Komplimente für den Job, den er da macht. Sowohl in der Außendarstellung als auch auf dem Platz.”

Mario Krischel