“Göttlich” mit Hand und Fuß: Die Karriere von Diego Maradona

“Göttlich” mit Hand und Fuß: Die Karriere von Diego Maradona

Nur “kleiner” Weltmeister

In seiner Heimat wurde der 1,66 Meter kleine Linksfuß als absolutes Ausnahmetalent gefeiert, Argentiniens Nationaltrainer Cesar Luis Menotti wollte Maradona allerdings nicht verheizen. Die Albiceleste wurde 1978 ohne den damals 17-Jährigen Weltmeister im eigenen Land – ein Jahr später, er war längst A-Nationalspieler, führte die überragende Nummer zehn eben Argentiniens U 20 zum WM-Titel. Maradonas Durchbruch als (kommender) Weltstar des Fußballs. imago images