Victor Wembanyama is in America, and taking part in a matchup that, on a college court, would be one of the most anticipated of all time

Advertisement

That’s all the time that is necessary to see that he is a generational prospect. In recent years, it’s rare to see a talent like that go up against another highly touted player. Ewing vs. Olajuwon in the national championship game doesn’t happen anymore. Carmelo Anthony wasn’t even on the Oak Hill High School team that went up against LeBron James and St. Vincent St. Mary High School on ESPN.

Even as Zion Williamson’s hype grew in his one season at Duke, his most hyped game was a rivalry game against North Carolina. The decades-long rivalry is what made that game compelling, not Willamson against any individual player. Also, got hurt in that game which forever knocked him off of the “can’t miss” pedestal.

Advertisement

Not only is Wembanyama the first “can’t miss” NBA prospect in a decade, he is way more fun to watch than Anthony Davis. Wembanyama is a player like the NBA has never seen before. Arguably 7-foot-4, he makes Ralph Samson at Virginia look like a relic from centuries ago instead of just 40 years. He can shoot off the catch and he can shoot off the dribble. He can get around a defender with his dribble or put his back to the basket like the centers who came before him.

All that talent, and basketball fans get to see it up against the best American player in next year’s draft class. Scoot Henderson played last season for Ignite while only 17 years old. He’s a 6-foot-2 point guard, and while he can’t fly quite as high a Ja Morant, defenders do run the risk of turning into viral video when he takes off for the rim. He can break ankles, and also finishes deftly in traffic.

Advertisement

The best of next will be on the floor, and while the game won’t go towards the record of either team, fans and many NBA scouts will take record of which player looks the best at the end of the week. 

Klarer Auftaktsieg für Ludwigsburg

Die MHP Riesen Ludwigsburg sind mit einem deutlichen Sieg in die Gruppenphase der Champions-League gestartet. Unter Neu-Trainer Joshua King gewann man gegen die Bakken Bears aus Dänemark das Auftaktspiel in der Gruppe E mit 99:58 (54:36).

Umjubelter Topscorer: Prentiss Hubb.

Umjubelter Topscorer: Prentiss Hubb.

IMAGO/Pressefoto Baumann

Bester Werfer der Partie, in der die Hausherren jedes Viertel für sich entscheiden konnten, war Riesen-Profi Prentiss Hubb mit 16 Punkten. Yorman Polas gelangen 15 Punkte. Insgesamt kamen sechs Ludwigsburger auf eine zweistellige Punktzahl. Es war der zweite Pflichtspielerfolg unter King, nachdem sich die Ludwigsburger schon am ersten Spieltag der Bundesliga mit 100:86 bei den MLP Academics Heidelberg durchgesetzt hatten.

Im zweiten Spiel des europäischen Wettbewerbs gastieren die Riesen am 19. Oktober bei Hapoel Jerusalem. Der Vertreter aus Israel hatte bereits am Montag Darussafaka Istanbul mit 69:67 geschlagen.

Crailsheim sorgt dank Schlussspurt für Bamberger Fehlstart

Basketball – Highlights by MagentaSport 04.10.2022

Crailsheim sorgt dank Schlussspurt für Bamberger Fehlstart

3:53Brose Bamberg hat auch das zweite Spiel der neuen Saison verloren. Vor einer Minuskulisse von 3018 Zuschauern sah es für die Oberfranken zunächst gut aus, doch ein Schlussspurt der Craislheimer bescherte den Bambergern den perfekten Fehlstart.

BBL passt Tabellen-Sortierung an und gewährt “Coaches Challenge”

Die Basketball-Bundesliga ordnet die Tabellen in dieser Saison anders als bislang und gewährt den Trainern einmal pro Partie eine Challenge.

BBL-Kampfgericht mit Schiedsrichterin Danjana Rey: Künftig gibt es Challenges durch die Trainer.

BBL-Kampfgericht mit Schiedsrichterin Danjana Rey: Künftig gibt es Challenges durch die Trainer.

picture alliance / nordphoto

Wie die BBL am Dienstag mitteilte, greift bei der Anordnung der Mannschaften im Tabellenbild nicht wie bislang die Höhe der Punktzahl – zwei werden pro Sieg vergeben -, sondern fortan das prozentuale Verhältnis von Siegen zu den ausgetragenen Spielen. Alle übrigen bisher bekannten Sortierkriterien bei etwaiger Prozentgleichheit bleiben erhalten, heißt es in der Verlautbarung. Hintergrund dieser Neuerung sei, dass die Tabelle “künftig zu jedem Saisonzeitpunkt ein aussagekräftiges Bild liefern soll”.

“Unsere Klubs haben sich auf unseren Vorschlag hin mit sehr breiter Mehrheit für diese Umstellung entschieden, um wie in den US-Ligen eine höhere Aussagekraft des Tabellenstandes unabhängig von der Anzahl der ausgetragenen Spiele zu erhalten”, so Jens Staudenmayer, Sportlicher Leiter der Liga. Damit werde “stets ein gerades Tabellenbild” erzeugt.

Trainer dürfen “challengen”

Eine weitere Neuerung stellt die aus der NBA seit 2019 und der Euroleague seit 2021 bekannte sogenannte “Coaches Challenge” dar. Nachdem die Schiedsrichter bereits seit mehreren Jahren bei BBL-Spielen eine getroffene Entscheidung unter Zuhilfenahme des IRS (Instant Review System) überprüfen lassen konnten und können, darf nunmehr jeder Trainer einmal pro Spiel eine Entscheidung “challengen”.

Die überprüfbaren Fälle seien dabei sowohl für die Unparteiischen als auch die Coaches identisch. “Nachdem diese Möglichkeit im internationalen Regelwerk verankert wurde, ist es nur der konsequente nächste Schritt, auch den Trainern diese Möglichkeit einzuräumen”, so Staudenmayer. “Wir schaffen damit zusätzliche Transparenz und Gerechtigkeit, denn alle IRS-Überprüfungen werden auch dem Fan, sei es bei MagentaSport (das Streaming-Portal überträgt in dieser Saison alle Spiele, Anm. d. Red.) oder über Video in der Arena in Echtzeit zur Verfügung gestellt.”

LeBron ohne Korb: Lakers kassieren Klatsche gegen Kings

Die Los Angeles Lakers haben das kalifornische Duell mit den Sacramento Kings haushoch verloren. LeBron James brachte den Ball kein einziges Mal aus dem Spiel heraus im Korb unter.

Kein Korb aus dem Feld: LeBron James gegen KZ Okpala (Sacramento, li.).

Kein Korb aus dem Feld: LeBron James gegen KZ Okpala (Sacramento, li.).

IMAGO/ZUMA Wire

Noch ohne Rückkehrer Dennis Schröder im Aufgebot haben die Los Angeles Lakers beim Start in die Vorbereitung auf die neue NBA-Saison eine herbe Niederlage kassiert. Den Sacramento Kings unterlag die Mannschaft des neuen Trainers Darvin Ham am Montag (Ortszeit) 75:105.

Der deutsche Nationalmannschaftskapitän Schröder (29) wartet noch auf sein Visum und ist in Deutschland, erst am Mittwoch soll es in die USA gehen. Der Braunschweiger hatte kurz vor dem Gewinn der Bronzemedaille bei der Heim-EM für ein Jahr bei seinem früheren Klub unterschrieben.

Sieben Versuche, kein Treffer

Superstar LeBron James setzte alle sieben Würfe aus dem Feld daneben, seine vier Punkte machte der viermalige NBA-Champion an der Freiwurflinie. Bester Werfer der Lakers war Anthony Davis mit elf Punkten, bei den Kings ragte Keegan Murray (16) heraus.

Sein Debüt im Trikot der Lakers gab Scotty Pippen Jr. (4 Punkte), Sohn von Scottie Pippen, der an der Seite von Michael Jordan sechsmal mit den Chicago Bulls den Titel holte. Die Spielzeit beginnt am 18. Oktober, L.A. startet bei den Golden State Warriors.

Aaron Judge still pissing off college football fans far and wide

Advertisement

The best those Judge at-bats could be are one of those commercials that the screen is split with during official reviews in football and basketball. Except instead of Jake selling you State Farm with Patrick Mahomes bath bombs and Aaron Rodgers dopplegangers, it’s Aaron Judge saying “Remember these pinstripes? They used to make you feel something whether you’re a bandwagon fan who wants to feel like a winner, or a hater who is envious of our dozens of championships and thinks facial hair rules are stupid. Well, I’m built like Rob Gronkowski, and I’ve been launching baseballs to the tip of the atmosphere all year to try and convince all you sports fans to come back to baseball these playoffs. Cheer me or channel your hate for the New York Yankees through me, but for the love of God, please watch!”

Just like most commercials (somebody find me my stick again) I remember when those things couldn’t be avoided, and you were happy when on occasion you got to see frogs belch out Bud-Weis-uur. Young people, no respect for what is forced on their screens whether they asked for it or not. 

Unnötige Spannung – und doch ein souveräner Sieg: Bayern lässt Frankfurt auflaufen

Der Bayern München hat auch sein zweites Saisonspiel gewonnen. Am Montag feierte die Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri einen 83:74 (37:26)-Auswärtssieg bei den Fraport Skyliners. 

Drehte für die Bayern-Basketballer mächtig auf: Cassius Winston.

Drehte für die Bayern-Basketballer mächtig auf: Cassius Winston.

IMAGO/Lackovic

Am Montag feierte die FCB-Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri einen 83:74 (37:26)-Auswärtssieg bei den Fraport Skyliners. Cassius Winston erzielte 23 Punkte für die Bayern. Für die Frankfurter war der Ex-Münchner Joshua Obiesie mit 15 Zählern am erfolgreichsten.

Nach einem fahrigen Auftaktviertel mit etlichen Fehlern kamen die Bayern besser in die Partie.

Unter den Augen von Bundestrainer Gordon Herbert sorgte ein 16:2-Lauf für eine 33:17-Führung des Favoriten. Den gastgebenden Hessen gelang in dieser Phase kaum etwas. Erst nach der zweiten Auszeit von Coach Geert Hammink wurde es besser.

Im Gefühl des sicheren Sieges schaltete München zu früh einen Gang herunter und ließ die Gastgeber nach einer 25-Punkte-Führung im Schlussviertel nochmals bis auf fünf Punkte herankommen. Dank der individuellen Klasse wurde der Sieg aber über die Zeit gebracht.

Im zweiten Feiertagsspiel feierten die Würzburg Baskets einen 89:82 (39:38)-Auswärtserfolg bei den Basketball Löwen in Braunschweig. C.J. Bryce und Stanley Whittaker steuerten je 19 Punkte zum ersten Saisonsieg der Franken bei. Bester Werfer der Niedersachsen bei deren Auftaktspiel war Braydon Hobbs mit 18 Zählern.