Alba verpflichtet neuseeländischen Center Wetzell

Alba Berlin hat den neuseeländischen Nationalspieler Yannick Wetzell verpflichtet. Der 26 Jahre alte Center kommt vom spanischen Euroleague-Teilnehmer Baskonia Vitoria Gasteiz und erhält einen Dreijahresvertrag.

Will in der BBL Fuß fassen: Yannick Wetzell (li.).

Will in der BBL Fuß fassen: Yannick Wetzell (li.).

imago images/AAP

“Yanni ist ein charismatischer Typ und ein Center, der mit viel Energie auf dem Basketballplatz agiert”, sagt Sportdirektor Himar Ojeda: “Mit seiner großen Beweglichkeit bringt er ein Skill-Set mit, das gut zu uns passt und das wir weiterentwickeln wollen.”

In der vergangenen Saison spielte Wetzell zunächst für die New Zealand Breakers in der australischen ersten Liga, im April schloss er sich Vitoria an.

“Von ehemaligen Alba-Spielern habe ich nur Gutes über den Klub und die Stadt gehört”, berichtet der 2,06 Meter große Center. “Ich kann es also kaum erwarten nach Berlin zu kommen, auf dem Basketballfeld loszulegen und die vielfältige Kultur der Stadt kennenzulernen.”

Alba holt slowenisches Talent – Neuzugänge auch für Ulm, Ludwigsburg, Bamberg und Rostock

Alba Berlin hat ein slowenisches Toptalent verpflichtet. Und auch andere Bundesligisten um die MHP Riesen Ludwigsburg und Brose Bamberg haben noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen.

Von Fuenlabrada nach Berlin: Ziga Samar (li.).

Von Fuenlabrada nach Berlin: Ziga Samar (li.).

picture alliance / Pacific Press

Der deutsche Meister Alba Berlin hat das slowenische Toptalent Ziga Samar verpflichtet. Wie die Berliner am Freitag bekanntgaben, kommt der 21 Jahre alte Aufbauspieler vom spanischen Erstligisten Fuenlabrada CB und erhält bei Alba einen Vierjahresvertrag. Samar, der unter anderem in der Jugendabteilung von Real Madrid gespielt hatte, wurde in der vergangenen Saison in das Team der besten Nachwuchsspieler gewählt.

“Seine Spielweise und sein Charakter passen perfekt zu Alba. Er hat ein enormes Potenzial. Gleichzeitig passt Alba perfekt zu ihm”, sagte Sportdirektor Himar Ojeda: “Wir werden ihm helfen, sein Potenzial weiter auszuschöpfen und ihm die Möglichkeit geben, sich zu einem Spieler auf absolutem Topniveau zu entwickeln.”

Dunn trifft von außen – 2,12-Meter-Center für Brose


Jhonathan Dunn gegen KeVaughn Allen (re.)

Neu in Ludwigsburg: Jhonathan Dunn, hier gegen KeVaughn Allen (re.).
IMAGO/Belga

Vom niederländischen Klub ZZ Leiden kommt der US-Amerikaner Jhonathan Dunn zu den MHP Riesen Ludwigsburg, wie die Barockstädter am Freitag mitteilten. Der 24-Jährige gilt als starker Distanzschütze. “Jhonathan Dunn war in Leiden zuletzt maßgeblich daran beteiligt, dass seine Mannschaft den Gewinn einer Meisterschaft und den Einzug ins Europapokalfinale feiern konnte”, sagte Ludwigsburgs Cheftrainer Josh King. “Mit seinen Offensivqualitäten wird er in unserem Team als Scorer eine wichtige Rolle spielen.”

Brose Bamberg hat den israelischen Center Gabriel Chachashvili verpflichtet. Laut Mitteilung der Oberfranken vom Freitag unterschreibt der 22-Jährige einen Zweijahresvertrag. “Gabi ist ein junger, talentierter Spieler mit großen Ambitionen. Obwohl er Angebote von anderen großen Vereinen hatte, entschied er sich für Brose”, äußerte Bambergs Trainer Oren Amiel laut Vereinsmitteilung. Zuletzt spielte der 2,12 Meter große Basketballer für den israelischen Klub Hapoel Galil Elyon.

US-Guard für Rostock – Malier Konate nach Ulm

Aufsteiger Rostock Seawolves präsentierte mit dem US-Amerikaner JeQuan Lewis den ersten US-Neuzugang für die Saison. Der Guard unterschrieb für ein Jahr. Lewis spielte im College-Bereich für die Virginia Commonwealth University, danach in der NBA G-League für Wisconsin Herd, Farmteam der Milwaukee Bucks und anschließend in Südkorea, Griechenland (PAOK Saloniki), Israel (Ramat HaSharon) und Estland (Kalev Tallinn).

ratiopharm Ulm hat den malischen Nationalspieler Sagaba Konate unter Vertrag genommen. Der 25-Jährige unterschrieb für zwei Jahre, wie die Schwaben am Freitag mitteilten. Zuletzt spielte der Center für Pallacanestro Triest in Italien. “Big Men müssen im Basketball besonders viel leisten: übers Feld von Grundlinie zu Grundlinie laufen, Blöcke stellen, Würfe blocken, rebounden und dann natürlich auch selbst Punkte machen. Ja, für all das besitzt Sagaba beeindruckende Voraussetzungen”, sagte Ulms Headcoach Anton Gavel über den Neuzugang. “Andererseits ist er noch jung und sein bestes Basketballalter steht ihm noch bevor.”

Alba holt slowenisches Toptalent – Neuzugänge auch für Ludwigsburg und Bamberg

Alba Berlin hat ein slowenisches Toptalent verpflichtet. Und auch die MHP Riesen Ludwigsburg und Brose Bamberg haben noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen.

Von Fuenlabrada nach Berlin: Ziga Samar (li.).

Von Fuenlabrada nach Berlin: Ziga Samar (li.).

picture alliance / Pacific Press

Der deutsche Meister Alba Berlin hat das slowenische Toptalent Ziga Samar verpflichtet. Wie die Berliner am Freitag bekanntgaben, kommt der 21 Jahre alte Aufbauspieler vom spanischen Erstligisten Fuenlabrada CB und erhält bei Alba einen Vierjahresvertrag. Samar, der unter anderem in der Jugendabteilung von Real Madrid gespielt hatte, wurde in der vergangenen Saison in das Team der besten Nachwuchsspieler gewählt.

“Seine Spielweise und sein Charakter passen perfekt zu Alba. Er hat ein enormes Potenzial. Gleichzeitig passt Alba perfekt zu ihm”, sagte Sportdirektor Himar Ojeda: “Wir werden ihm helfen, sein Potenzial weiter auszuschöpfen und ihm die Möglichkeit geben, sich zu einem Spieler auf absolutem Topniveau zu entwickeln.”

Dunn trifft von außen – 2,12-Meter-Center für Brose


Jhonathan Dunn gegen KeVaughn Allen (re.)

Neu in Ludwigsburg: Jhonathan Dunn, hier gegen KeVaughn Allen (re.).
IMAGO/Belga

Vom niederländischen Klub ZZ Leiden kommt der US-Amerikaner Jhonathan Dunn zu den MHP Riesen Ludwigsburg, wie die Barockstädter am Freitag mitteilten. Der 24-Jährige gilt als starker Distanzschütze. “Jhonathan Dunn war in Leiden zuletzt maßgeblich daran beteiligt, dass seine Mannschaft den Gewinn einer Meisterschaft und den Einzug ins Europapokalfinale feiern konnte”, sagte Ludwigsburgs Cheftrainer Josh King. “Mit seinen Offensivqualitäten wird er in unserem Team als Scorer eine wichtige Rolle spielen.”

Brose Bamberg hat den israelischen Center Gabriel Chachashvili verpflichtet. Laut Mitteilung der Oberfranken vom Freitag unterschreibt der 22-Jährige einen Zweijahresvertrag. “Gabi ist ein junger, talentierter Spieler mit großen Ambitionen. Obwohl er Angebote von anderen großen Vereinen hatte, entschied er sich für Brose”, äußerte Bambergs Trainer Oren Amiel laut Vereinsmitteilung. Zuletzt spielte der 2,12 Meter große Basketballer für den israelischen Klub Hapoel Galil Elyon.

Alba holt slowenisches Toptalent – Neuzugänge auch für Ludwigsburg, Bamberg und Rostock

Alba Berlin hat ein slowenisches Toptalent verpflichtet. Und auch die MHP Riesen Ludwigsburg und Brose Bamberg haben noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen.

Von Fuenlabrada nach Berlin: Ziga Samar (li.).

Von Fuenlabrada nach Berlin: Ziga Samar (li.).

picture alliance / Pacific Press

Der deutsche Meister Alba Berlin hat das slowenische Toptalent Ziga Samar verpflichtet. Wie die Berliner am Freitag bekanntgaben, kommt der 21 Jahre alte Aufbauspieler vom spanischen Erstligisten Fuenlabrada CB und erhält bei Alba einen Vierjahresvertrag. Samar, der unter anderem in der Jugendabteilung von Real Madrid gespielt hatte, wurde in der vergangenen Saison in das Team der besten Nachwuchsspieler gewählt.

“Seine Spielweise und sein Charakter passen perfekt zu Alba. Er hat ein enormes Potenzial. Gleichzeitig passt Alba perfekt zu ihm”, sagte Sportdirektor Himar Ojeda: “Wir werden ihm helfen, sein Potenzial weiter auszuschöpfen und ihm die Möglichkeit geben, sich zu einem Spieler auf absolutem Topniveau zu entwickeln.”

Dunn trifft von außen – 2,12-Meter-Center für Brose


Jhonathan Dunn gegen KeVaughn Allen (re.)

Neu in Ludwigsburg: Jhonathan Dunn, hier gegen KeVaughn Allen (re.).
IMAGO/Belga

Vom niederländischen Klub ZZ Leiden kommt der US-Amerikaner Jhonathan Dunn zu den MHP Riesen Ludwigsburg, wie die Barockstädter am Freitag mitteilten. Der 24-Jährige gilt als starker Distanzschütze. “Jhonathan Dunn war in Leiden zuletzt maßgeblich daran beteiligt, dass seine Mannschaft den Gewinn einer Meisterschaft und den Einzug ins Europapokalfinale feiern konnte”, sagte Ludwigsburgs Cheftrainer Josh King. “Mit seinen Offensivqualitäten wird er in unserem Team als Scorer eine wichtige Rolle spielen.”

Brose Bamberg hat den israelischen Center Gabriel Chachashvili verpflichtet. Laut Mitteilung der Oberfranken vom Freitag unterschreibt der 22-Jährige einen Zweijahresvertrag. “Gabi ist ein junger, talentierter Spieler mit großen Ambitionen. Obwohl er Angebote von anderen großen Vereinen hatte, entschied er sich für Brose”, äußerte Bambergs Trainer Oren Amiel laut Vereinsmitteilung. Zuletzt spielte der 2,12 Meter große Basketballer für den israelischen Klub Hapoel Galil Elyon.

US-Guard für Rostock

Aufsteiger Rostock Seawolves präsentierte mit dem US-Amerikaner JeQuan Lewis den ersten US-Neuzugang für die Saison. Der Guard unterschrieb für ein Jahr. Lewis spielte im College-Bereich für die Virginia Commonwealth University, danach in der NBA G-League für Wisconsin Herd, Farmteam der Milwaukee Bucks und anschließend in Südkorea, Griechenland (PAOK Saloniki), Israel (Ramat HaSharon) und Estland (Kalev Tallinn).

Quotientenmethode kommt zum Zug: Alba-Spiel gegen Braunschweig abgesagt

Einige Coronafälle bei Gegner Braunschweig haben für die Absage des Heimspiels gegen Alba Berlin gesorgt. Das Spiel kann nicht mehr nachgeholt werden.

Jesus Ramirez, Coach der Braunschweiger Löwen.

Jesus Ramirez, Coach der Braunschweiger Löwen.

IMAGO/opokupix

Wegen mehrerer Coronafälle bei den Basketball Löwen Braunschweig ist das für Sonntag (15 Uhr) angesetzte Bundesligaspiel der Niedersachsen gegen den deutschen Meister Alba Berlin am Samstagmittag abgesagt worden.

Aktuelles Spiel

Wegen der anstehenden Play-offs in der BBL kann es nicht mehr nachgeholt werden und die Quotientenmethode (Siege geteilt durch die Anzahl der Spiele) kommt zum Zug.

Berlin ist derzeit mit 52:12 Punkten Erster. Mit einem Erfolg in Braunschweig hätte Alba den Hauptrundensieg auf sportlichem Wege perfekt machen können, steht nun aber quasi am grünen Tisch als Primus fest – erstmals seit 2009. Die Telekom Baskets Bonn werden Zweiter sein und der FC Bayern München wird den dritten Platz belegen, wie die BBL am Samstag mitteilte.

Für die Löwen wäre es um nichts mehr gegangen.