Im Schongang: Bayern-Frauen nutzen erste und letzte Chance

Frauen-Bundesliga – Highlights by MagentaSport 27.11.2022

Im Schongang: Bayern-Frauen nutzen erste und letzte Chance

3:36Auf dem Feld waren die Nachwirkungen des NFL-Munich-Games noch zu sehen, die FCB-Damen ließen sich davon aber nicht irritieren und feierten einen 2:0-Heimerfolg. Für die Tore sorgten Lina Magull und Franziska Kett.

Klare Sache im Bundesliga-Duell: Bayern schenkt Duisburg sieben Tore ein

Die Frauen des FC Bayern München haben im Achtelfinale des DFB-Pokals deutlich mit 7:0 beim MSV Duisburg gewonnen. Simon und Dallmann schnürten jeweils einen Doppelpack.

Die Frauen des FC Bayern durften in Duisburg gleich siebenmal jubeln.

Die Frauen des FC Bayern durften in Duisburg gleich siebenmal jubeln.

IMAGO/Nico Herbertz

Im Duell mit Ligakonkurrent Duisburg machten die Bayern-Frauen früh klar, dass für den MSV im Achtelfinale Schluss sein wird. Der Tabellendritte der Frauen-Bundesliga attackierte die Gastgeberinnen früh und spielte schnell nach vorne, was die frühe Führung durch Simon zur Folge hatte (3.).

DFB-Pokal Frauen, Achtelfinale

Duisburg wirkte überfordert und wurde zu Beginn überrumpelt. Bühl traf nach fünf Minuten die Latte, kurz darauf erhöhte Dallmann auf 2:0 (9.). Immer wieder tauchte der FCB frei im Strafraum auf, der MSV verlor den Ball im Mittelfeld viel zu einfach und war in der Folge häufig ungeordnet. Bühl hätte noch in den ersten 20 Minuten für die Vorentscheidung sorgen müssen, traf jedoch ein weiteres Mal die Latte und vergab dann frei vor dem Tor (16., 17.).

Auch Stanway trifft

Bis zur Pause konnte sich der MSV etwas stabilisieren, nach Wiederanpfiff wurde es aber deutlich. Erst traf Magull nach einer feinen Flanke von Simon aus kurzer Distanz per Kopf (53.), dann vollendete Stanway nach einem Ballgewinn im Duisburger Strafraum zum 4:0 (69.). Das Ergebnis weiter in die Höhe schraubte Simon, ihr Freistoß aus 25 Metern rutschte durch und schlug im linken Eck zu ihrem Doppelpack ein (78.).

Damit noch nicht genug, Kumagai erhöhte nach einem Eckball per Kopf auf 6:0, ehe Dallmann mit der letzten Aktion des Spiels den 7:0-Endstand besorgte. Duisburg kassierte vor eigenem Publikum somit eine Packung, in der Liga geht es für den MSV nun am 27. November mit einem Heimspiel gegen Meppen weiter. Auf die Bayern-Frauen wartet derweil ein echtes Highlight: Am Donnerstag (18.45 Uhr) gastieren die Münchnerinnen am 3. Spieltag der Champions-League-Gruppenphase beim FC Barcelona.